Mann sein – was heißt das eigentlich?

Woher kommen die Ideen, wie wir als Väter, Partner und Kollegen maskuline Energie zum Guten verwenden? Welche Art Rollenvorbild wollen wir unseren Kindern sein? Woher nehmen wir die Inspiration für diese Art Mann zu sein?

Eine schwere Geburt

Diese Fragen treiben mich nicht erst seit der Geburt meines Sohnes um. Aber seitdem besonders drängend. Und es gibt keine pauschale Antwort. Was es aber gibt, sind andere Menschen, mit denen wir kreativ daran gehen können, neue Ideen dazu zu entwickeln. Ich bin ein solcher Mensch. Mein einfühlsames und auch verletzliches Innenleben, meine Angst vor Wut und Konflikten habe ich lange Zeit nicht mit einem positiven Männerbild in Einklang gebracht.

Bis ich angefangen habe, meinen Blick nach innen zu richten – und dort nach einem Männer-Vorbild ganz nach meinem Geschmack gesucht habe. Spoiler: diese Suche ist wohl nie ganz zu Ende, denn mit jeder neuen Lebensphase ändern sich auch die inneren und äußeren Herausforderungen, denen wir uns – unbeachtet unserer sexuellen Identität – stellen müssen und dürfen. Es bleibt also spannend.

In dir steckt der Mann, der du sein willst!

Willst du dich auch auf die Suche machen und dadurch stärker, gelassener und aufmerksamer für deine Bedürfnisse und die anderer Menschen werden kannst? Willst du dich mutig deiner Vergangenheit stellen und dein Heute gestalten? Suchst du nach Wegen zu dir selbst, zu einem inneren Kompass, der dir durch schwierige Zeiten hilft und dich zufriedener auf dein Leben, deine Partnerschaft und deinen Job blicken lässt?

Dann trau’ dich! Du bist es wert! Lass’ uns zusammenarbeiten. Diese Formate biete ich dir:

  • Erkunde dein Mann-Sein in Einzelsitzungen
  • vertraulich & sicher
  • du bestimmst das Tempo & die Themen

  • mit Gleichgesinnten neue Männlichkeit erkunden
  • in sicherer Umgebung mehr über dich selbst erfahren
  • überraschende Methoden erleben

Frisch gebloggt